Grob

Veröffentlicht 15/02/2014 von Pseudorebell

Stell Dir vor, dass Du schwitzend und stöhnen vor mir kniest, in einen Moment nicht erwarten kannst, dass ich wieder in Dich fahre und ich im anderen Moment viel zu groß für Dich bin. Und wenn es soweit ist spürst Du hin. Wie es Dich weitet tut es vielleicht ein bisschen weh. Und dann findest Du es geil und willst gleich noch mal. Bis ich Dich loslasse, meine Arme hebe und Dir die Bewegung überlasse.
Als Dein Oberkörper auf die Matraze sinkt packe ich Dich barsch und werfe Dich herum. Und jetzt schau zu! Schon wieder rinnen mir Tropfen übers Gesicht, Du siehst, wie sich Muskel unter meiner Haut bewegen. Du starrst auf den Schwanz in meiner Hand und Dich überkommt die Lust auf ihn. Leck ihn, nimm ihn in die Hand, reib ihn in Deinem Gesicht. Bis ich über Dich komme – auf den Bauch, die Brust und Deinen Wangen. Und es ist heiß und Du willst es schmecken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: