Wechselkuss

Veröffentlicht 25/01/2014 von Miss Universe
Wir treffen uns am Stundenhotel. Wie manchmal zur „Stoßzeit“ bekommen wir nicht sofort ein Zimmer, sondern müssen nach der jovialen Begrüßung kurz warten. Dafür gibt es einen Barraum, der achtsam in beinahe totaler Dunkelheit gehalten wird. Einen Moment lang stelle ich mir immer vor, wie versifft der Teppich wohl sein mag, wie abgewetzt die Kunstledersofas, dass nicht einmal das sonst gerne verwendete Rotlicht eine Option ist. Beinahe immer sitzt auch in irgendeiner Ecke kaum zu erkennen ein Freudenmädchen, das gerade sein Handy auflädt oder sich einfach nur kurz aufwärmt.

Erst nutze ich die Zeit nur, um schon einmal einen Teil der Winterbekleidung von mir zu werfen. Dann denke ich, wir können ebenso gut beginnen – Gespräche werden sowieso überbewertet. Ich beuge mich über den Pseudorebell und fange an ihn zu küssen. Es muss etwas sein, das von ihm ausgeht. Dieser Kuss saugt mich nicht ein oder drückt mich mit Macht in die Geilheit, so wie sich die meisten oralen Attacken des Pseudorebells anfühlen.

Stattdessen ist es vollkommen schön und friedlich. Aus der denkbar unpassendsten Situation entsteht einer dieser Sahne-Momente. Ich meine noch ein leicht genervtes Seufzen aus der hinteren Ecke zu hören, bevor der Himmel über mir aufreißt und die plüschige, abgestandene Dunkelheit um mich herum mit der Wärme und frischen Klarheit eines Frühsommertages überstrahlt. Mitten im Puff, während wir auf Sex nach der Uhr warten, habe ich plötzlich einen Kuss, der sich so schön, so zweck- und zeitlos und beinahe unschuldig anfühlt, dass ich ihn schlicht für unwirklich halte. Aber selbst der eben noch fröhlich aufgeräumte Chef fragt plötzlich fast schüchtern an, ob wir jetzt Zimmer 8 nehmen wollen.
Advertisements

Ein Kommentar zu “Wechselkuss

  • Kommentar verfassen

    Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: