Wieder auf dem Schoß

Veröffentlicht 08/12/2013 von Miss Universe
Es fällt ihm wieder ein, als ich auf dem Rücken liege, wo ich eigentlich gerade ganz gerne angekommen bin. Ob ich einfach nur erschöpft von ihm herunter gepurzelt bin oder er mich dort gerade schon genommen hat, weiß ich nicht mehr. Ich erinnere mich nur an den kleinen Widerwillen, den ich empfinde, als er mich zwischen meinen Beinen kniend an den Armen in die Senkrechte zieht.

Ich muss einen Moment lang die Schwerkraft überwinden und meine Beine neu sortieren, aber das alleine wäre kein Grund für meine Skepsis. Ich finde diesePosition nach wie vor deshalb schwierig, weil ich so wenig Bewegungsspielraum habe. Dieser Umstand stört mich überhaupt nicht in diversen Stellungen, in denen sich der Pseudorebell frei bewegen kann. Dann kann man sich nämlich darauf verlassen, dass er das schon tun wird. Aber wenn ich oben bin und keinen Platz habe, dann missfällt mir das.

Es geschieht wieder: Er zieht mich hoch und an sich. Ob es an der größeren Nähe zu seinen Lippen liegt oder daran, dass er irgendetwas daran wirklich mehr genießt, weiß ich nicht. Aber ich kann so wahnsinnig nah und deutlich hören, wie sehr es ihm gefällt. Unwillkürlich schließen sich meine Arme um seinen Rücken und streicheln, während ich mein Becken arbeiten und automatisch immer weiter ausholen lasse.

Da halten mich seine Arme plötzlich fest, an seinen Körper gepresst. Das passiert so sehr selten. Es ist eine andere Art von Festhalten als die, die mich still halten lässt, damit er genau den gewünschten Winkel bekommt. Es ist die Sorte, die nicht in Position, sondern bei sich hält. Es ist die Sorte, die zwischen uns nichts zu suchen hat, außer hin und wieder kurz vor dem Gehen lassen.

Vielleicht steht mein Körper noch unter dem Eindruck der Trostarme, die mich so halten dürfen. Jedenfalls fühlt es sich diesmal gut und richtig an. Für ein paar Minuten brauche ich keine Bewegungsfreiheit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: