So wunderbar warm und weich

Veröffentlicht 03/10/2013 von Pseudorebell

Wir haben wieder Dinge getan die nichts mit Sex zu tun haben. Oder eher fast nicht, weil es immer wieder Momente gibt, in denen die Lust erwacht. So meint Miss Universe mich in einem gewissen Abstand gerochen zu haben, ich ziehe sie mit meinem Blick auf, klopfe ihr auf den sexy Arsch oder sie steht hinter mir und drückt ihre Nase in meine Achsel. Auf dem Weg nach Hause lade ich sie ein auf eine kurze Session Stundenhotel.

Wir sind da und ich ziehe sie aus. Hinter ihr stehende umschlingen meine Arme ihren warmen Körper und es fühlt sich wahnsinnig gut an. Dann liege ich über ihr und unsere Bäuche reiben aneinander. Sie ist so wunderbar weich und warm und meine Hand fasst an die verbotene Stelle am Hinterkopf ohne dass ich es wirklich mitkriege. Könnte ich, würde ich jetzt unter ihre Haut kriechen so gut gefällt mir ihr Körper, ihr Geruch und wie sich mich gerade anschaut. Dann bin ich in ihr und wir halten beide still, schauen uns an und lachen. Ich, weil es so so geil ist mit ihr Sex zu haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: