Luxusgut Zeit

Veröffentlicht 27/06/2013 von Miss Universe

Ich wundere mich immer wieder, wie viel Erfüllung wir in eine halbe Mittagspause kriegen. Ich bin häufig sehr beeindruckt, wie genau der innere Timer des Pseudorebells eine Stundenhotelstunde abmisst und wie kreativ er sie einteilt. Ich bin dankbar für Instantgeilheit und die Fähigkeit, es mal eben im Gebüsch zu tun. Ich finde es durchaus reizvoll, sich zu treffen, zu ficken und wieder auseinander zu laufen. Aber ich bin auch jedes Mal begeistert, was für schöne Dinge entstehen, wenn die Zeit mal nicht in Minuten gemessen wird und bereits gezählt ist.

– Der Pseudorebell pflückt mich von seiner Schulter, gegen die nach ich tosender Raserei irgendwann nur noch schnaufend schaukele: „Eineinhalb Stunden – wir machen mal ’ne Pause.“

– Wir hocken nebeneinander und reden tatsächlich über Vögel statte übers Vögeln.

– Ich stehe eigentlich nur da, um weiter zu reden, während er ein Bier holt. Natürlich bin ich nackt, und natürlich fasst er mich sofort an. Aber anstatt mich wild zum nächsten Höhepunkt zu treiben, lässt er seine Hände einfach nur ausdauernd über meinen Körper wandern. Es ist zärtlich und beinahe andächtig. Fast meine ich, es sei gar kein Sex mehr. Und trotzdem so schön.

– Ich bekomme ein Seilkleidchen, so hübsch und angenehm zu tragen, dass es besser ist als nackt und besser als angezogen. Er packt mich an zwei Strängen, die quer über mein Becken verlaufen, und versenkt sein Gesicht für gefühlte Äonen zwischen meinen Beinen.
Das Seilkleid wird abgewickelt, und die darauf folgende Umarmung ist besonders warm und ausdrücklich.

– Nach stundenlangem Sex, bei dem ich mich immer wieder wundere, wie der Pseudorebell mit einer absurden Mischung aus Stoizismus und Begeisterung meine orgiastischen Anstürme über sich ergehen lässt, ohne sich dabei überrennen zu lassen, kommt er irgendwann geradezu friedlich ganz dicht in mir.

Advertisements

4 Kommentare zu “Luxusgut Zeit

  • Kommentar verfassen

    Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: