Beckenmuskulatur

Veröffentlicht 18/06/2013 von Pseudorebell

Es beginnt langsam. „Ich habe geschwitzt“ sage ich und ziehe mein Shirt aus. Miss Universe steht oben ohne vor mir und ich küsse sie. Keine Reaktion darauf. Gerade eben habe ich das Gleitgel und den Butplug aufs Bett geworfen. Sie schnappt sich ihn und hält ihn unters Wasser. Ich ziehe mich aus und lege mich so dekorativ wie möglich aufs Bett. „Schön“ sagt sie und kniet in Rock und Pumps vor mir auf dem Bett. Ich winkel die Beine an bekomme ein Lob, wie schön ich doch die Beine breit machen kann. Sie streichelt die Innenseite meiner Oberschnenkel, es fühlt sich wunderbar an und ich äußere das lautstark. Mein Schwanz richtet sich auf und die schaut dabei zu.

Ihre Nase gräbt sich in meine Achsel, ihre Zunge leckt dort, ihre Lippen saugen am Brustmuskel. Mit der freien Hand hält und wichst sie ihn. Ich sage „ich will Deine Titten küssen“. Wieder keine Reaktion, vielleicht ein leichtes Lächeln. Sie rutscht zurück zwischen meine Beine und zieht die Zunge über meine Eier. Dann nimmt sie ihn in den Mund. Ganz wenig und deep throad. Jetzt sieht sie mich an, streckt ihre Zunge und lutscht die Rückseite meiner Eichel. „Das fühlt sich so gut an“ höre ich mich sagen.

„Fick mich“ fordere ich. Sie reibt mein Arschspalte mit Gel ein und ich erwarte ihren Finger. Er fährt in mich und es entsteht dieses wunderbare Gefühl als sie ihn zurückzieht. „Du musst gar nicht so weit rein Miss U“ und sie schenkt mir ihr erstes Fingerglied. Es ist geil, ich halte meine Erektion in der Hand und reibe sie.

Ich bin ein bisschen aufgeregt als sie nach dem Plug greift. Das Ding ist dicker und länger als der Mädchenpenis und hat noch dazu eine Form. Er wird mit Gel eingerieben und im ersten Moment kriege ich wieder den Finger. Sie macht das alles sehr vorsichtig, nimmt sich Zeit und gibt es Mühe, es angenehm zu gestalten. Später werde ich dafür leise total dankbar sein. Die ersten paar Millimeter spüre ich kaum, meine Öffnung ist schon daran gewöhnt, dass etwas darin steckt. Mit aller Zeit der Welt schiebt sie ihn vor und hält dann inne. Sie streichelt meine Schenkel und meine Damm und es tut so gut.

„Da geht doch noch mehr?“. Eigentlich eine Aufforderung und keine Frage. Wie gesagt, dass Ding hat eine Form, auf dem letzten Drittel leicht gebogen und mit einer Kante versehen. Sie steckt es in mich und es durchfährt mich. Würde sie es jetzt rausziehen und wieder reinstecken tät´s weh. Das weiß sie und hält still. Mein Schwanz ist schlaff und klein und sie würde mich gern kommen lassen, während das Ding in mir steckt. Ganz vorsichtig liebkost sie ihn mit der Zunge, schiebt die Vorhaut leicht zurück, nimmt ihn ganz in den Mund. Ihre Bemühung zeigt Wirkung, er schwillt langsam an, wird groß und hart. Ich glaube, dass gefällt ihr. Ich deute ihr, mit der Hand weiter zu machen und sie tut es. Ich winde mich unter ihrer Hand und merke das erste Mal, welche Muskeln in der Lende beim Wichsen beteiligt sind. Ich ziehe wohl ständig die Muskeln zusammen und mit dem Widerstand in mir, merke ich das ganz genau. Weiter Miss. Schneller, fass ihn fester an, Du weißt genau, wie Du es mir besorgen musst. Als ich komme explodiert mein Inneres. Alle kontrahiert und stemmt sich gegen den Widerstand. Ein unglaubliches Gefühl. Ich stöhne, vielleicht schreie ich sogar. Sie streckt ihn in Richtung meiner Brust und ich verteile den Orgasmus über meinen Oberkörper. „Keine Papiertücher da“ sagt sie und leckt die kleine Pfützen Stück für Stück von meiner Haut runter.

„Würde mich freuen, wenn ich Deine Titten küssen darf“ sage ich wieder. „Ich bin ja nicht zu Deinem Vergnügen hier“ bekomme ich als Antwort. Und „Ich hatte die ganze Zeit die Schuhe an“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: