Wellness

Veröffentlicht 15/06/2013 von Pseudorebell

Tritt ein bisschen näher Du hübsche Elfe. Du siehst angestrengt aus. Dein Gesicht ist rot, Dein Hals auch, über Deinen Wangen liegt ein Schweißfilm und Du riechst scharf und auch ein bisschen salzig. Aber keine Sorge, ich kümmere mich jetzt um Dich. Komm, ich helfe Dir mal aus den Klamotten raus. Nimm die Arme nach oben – fühlt sich gut an, wenn Du aus dem Shirt rauskommst, ne? Lass sie mal da. Ich stehe hinter Dir und streiche von der Handwurzel über die Oberarme, greife die Achselhöhle und ende kurz über Deiner Brust. Und dann zurück. Das streckt Deine Gelenke und außerdem fühlt sich so ein großer Kerl im Rücken doch auch nicht schlecht an oder? Die Schuhe hast Du ja schon aus aber die Laufhose sitzt ganz schön eng an. Ich glaube, Deine Schenkel sind ein wenig geschwollen, vlt. warst Du zu schnell. Das wird sich legen, ich habe genau das Richtige für Dich. Also, lass mich Dir aus der Hose helfen, Du musst keine Scham zeigen. Schau mal dahinten ist ne Wanne mit warmen Wasser und Kräuterbad. Da legst Du Dich jetzt mal rein, ich komme sofort.

Leg den Kopf nach hinten, ich massiere jetzt Dein Gesicht. Der Kontrast von rauer Fingerhaut mit der weichen, empfindlichen im Gesicht fühlt sich gut an. Die Haut da wird so gut wie gar nicht bewegt, es entspannt, wenn sie ein bisschen in Falten geworfen und daran gezogen wird. Genau das gleiche am Hals – und im Dekolltee. Huch, jetzt habe ich Deine Brüste berührt. Du scheinst Dich aber gar nicht erschreckt zu haben, im Gegenteil. Das hat Dir gefallen ne? Ich fasse sie nochmal an ok? Reckst Du sie ein ganz kleines bisschen aus dem Wasser, ich würde sie mir gern anschauen. Wie schön sie sind, wie sie weiß leuchten und wie hübsch der Kontrast zu Deinen steifen Brustwarzen ist. Du stöhnst ja. Gefällt Dir, wie ich sie in den Händen wiege und die Nippel massiere?

Ich glaube Du bist jetzt sauber, komm mal aus der Wanne raus und lege Dich da auf die Liege.

Ich mag diese Aromaöle nicht so. Das hier ist ganz neutral und riecht fast nicht. Ich hab´s immer ein bisschen angewärmt da, auf Körpertemperatur. Du spürst fast gar nicht, wie es auf Deine Schenkel tropft schätze ich. Ich find´s schön, dass Du keine Scham hast Dich hier ganz nackt hinzulegen, so komme ich gut überall ran. Ich massiere jetzt Deine Seite. Nach so einem Lauf sind die Oberschenkel und die Po Muskeln ganz schön durch. Tut gut wenn man da so richtig rein fasst! Mir gefällt Dein Hintern übrigens sehr gut. Hast Du wahrscheinlich schon gemerkt. Ich komme jetzt hinter Dich und werde ihn kneten. Ich merke es stört Dich nicht, wenn es ich Deine Geschlecht sehe – magst es sogar ein bisschen glaube ich. Richtig gut tut es, wenn ich Deine Arschbacken auseinanderschiebe, wieder zusammendrücke und dann mit der flachen Hand darüber streichle. Oh, merkst Du gerade selber – Du stöhnst ja so. Normalerweise sage ich sowas ja nicht, aber ich steh ziemlich auf Deinen Körper und würde gern mehr von ihm anfassen. Ich bin geschickt mit den Finger – könntest Du Dir vorstellen, dass ich Deine Klitoris massiere. Ich halte den Finger ganz leicht darauf und kreise ihn, Du wirst sehen, das ist mehr als nur gut. Weißt Du noch was: Du magst es, von mir angefasst oder? Könntest Du Dir vorstellen, Sex mit mir zu haben?

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: