Augenweide

Veröffentlicht 15/04/2013 von Pseudorebell

Ich komme gerade aus der Dusche, sie liegt dort auf dem Bett und trägt nichts. Ich bücke mich nach meiner Hose und da fällt mir auf, wie schön dieser Anblick ist. Sie hat die Augen geschlossen und den Kopf abgewendet und damit Sie exponiert ihren Hals. Im Vogelhauslicht zeichnen sich ihre Linien sanft und geschwungen. Obwohl sie liegt drücken ihre Brüste nach oben. Wunderbar rund und prall sehen sie aus. An ihrer Flanke stehen die Rippenbögen nach außen. Die Linie runter zu ihrer Lende wirft kleine Schatten und verläuft V-förmig zu ihrem Venushügel!

Später sage ich ihr, sie sei hübsch. Wunderhübsch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: