Wieder einfach so

Veröffentlicht 12/04/2013 von Pseudorebell

Es kommt immer mal wieder vor, dass wir Dinge tun, die „normale“ Freunde miteinander tun würden – ganz ohne ausgedachtes Spiel, SM, Bondage und Sex.

Jetzt sind wir auf dem Weg nach Hause, es ist spät, unsere Körper sind angestrengt und Miss Universe macht Sekundenschlaf an meiner Schulter. Was für ein schönes Gefühl. Ihre Haare kitzeln an meinem Kinn, es duftet nach ihr und ihr Körper überträgt Wärme an meinen. Diese minimale Berührung, dieser kurze Moment reicht aus um mich willig zu machen. „Würdest Du noch eine halbe Stunde mit mir gemeinsam verbringen?“ frage ich. Sie schaut mich an, offentsichtlich müde und kaputt – und nickt.

Im Stundenhotel entledige ich mich meines Shirts. Sie steht dort und nestelt an ihren Schuhen herum. Ich stelle mich hinter sie, schiebe die Hände unter ihre Bluse und halte ihre Bauch. Meine Hände sind kalt und haben gerade eben noch angestrengt Dinge getan. Jetzt liegen sie dort,  ich fühle ihre weiche Haut und zapfe Wärme von ihr ab. Ich gebe Hilfestellung beim Öffnen der Hose und dann steht sie nackt da, dreht sich und legt sich aufs Bett.

Ich komme über sie. Meine Hand fast ihren Kopf und ich gebe ihre einen Kuss. Keinen der üblichen Sorte sondern einen feinen, vorsichtigen, zärtlichen. Ich drehe ihren Kopf, küsse ihren Hals auf und abwärts, fahre über ihr Ohr,  drücke meinen Bauch auf sie und schenke meiner Haut Berührung mit ihrer.

Weiter zu den Brüsten. Ihr rechter Nippel zieht sich zusammen als ich darüber lecke. Ich sauge daran, lasse wieder los, mache die Zunge breit und fahre darüber und um ihn herum. Ich weiß ihr gefällt das – und sie quittiert mit leisen, entspannten Geräuschen.

Noch weiter. Ich tauche ihre ihren Bauch ein, lecke ihre Flanke und wieder zurück zum Bauch, bedecke sie mit meinem Körper. Ich finde ihren Venushügel und drücke so fest mit der Zunge, wie es eine Zunge eben kann. Ich drehe sie, beiße in ihren Arsch, reibe mich an ihrem Bein und widme mich ihrerem Geschlecht. Auf der Seite liegend lecke ich sie von der Spalte bis zum Damm und zurück. Ich halte inne, drücke meine Gesicht in sie und komme schließlich wieder nach oben. Meine Kinn glänzt und sie tropft beinah von mir runter. Und wieder küsse ich.

Ich bin in ihr will aber viel mehr. Ich drehe sie auf die Seite und löffle mich hinter sie. Unsere Lenden drücken aneinander, aber sonst sind wir weit voneinander entfernt. „Komm her“ sage ich. „Ich will Dich fühlen“. Sie rückt an mich heran, mein Bauch an ihrem Rücken und wir vögeln – langsam und mit möglichst viel Berührung.

Wir tun es in allen möglichen Positionen – stehend, liegend, in der Hocke, Doggystyle, 69, seitlich, Reiterstellung, Facesitting, Rimjob. Jetzt sitzte ich und ziehe sie heran. Sie lässt sich auf mir nieder, den Rücken ein wenig krumm, so dass ich an ihren Brüsten spielen kann. Und sie genießt, bewegt sich erst auf und auf, dann vor und zurück. Sie schreit, wenn sie kommt – nach Mitzählen habe ich kein Bedürfnis. Und zwischdurch immer wieder umarmen. Ich will diese Frau spüren, sie anfassen – was für ein Gefühl auf meiner haut. Wenn ich könnte, würde ich an mir festpinnen.

Kann ich nicht. Stattdessen schubse ich sie in die Hocke. Erst liegt sie dort bis ich sage „Gib mir einen Kuss“, sie am unteren Rücken packe und nach oben ziehe. Sie umarmt mich und es tut so unglaublich gut. Wir bewegen uns, sie lehnt sich nach hinten, ich fasse ihre Becken und ramme sie gegen mich. Meine Unterleib zieht sich zusammen, es kribbelt in der Lende, mein Schwanz wird scheinbar noch eine Spur härter und größer. Ich will das mit ihr teilen. Diese Geilheit die Endorphine, das Hinspüren. „Ich ficke so gern mit Dir Miss“ sage ich und schaue sie an.

Ich bin gekommen und habe mich zwei Minuten auf ihr abgelegt. „Sex ist doch besser als alle Wellnessanwendungen“ kommt es aus mir heraus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: