Über ihren Augen

Veröffentlicht 04/03/2013 von Pseudorebell

Mittagspause. Sie hielt sich vor mir an diesem Rohr fest und Stöhnen unterdrückt. Zum Ende habe ich fest zugestossen, ihre Brüste umklammert und bin gekommen. Jetzt stehe ich vor ihr und schliesse meine Hose. Ich fasse ihren Kopf und küsse sie, dränge mich an sie, halte ihre rechte Brust.

Sie fasst in meinen Schritt, öffnet die Hose und reibt meinen Schwanz. Ich halte sie weiter fest. Sie rutscht an der Wand enthlang nach unten und ihren Lippen umschließen meine Erektion. Sie nimmt ihn tief in den Rachen, ihre Lippen schließen mit meiner Lende ab. Ihre Kopf wippt vor und zurück und dann macht sie diesen wahnsinnigen Move und schiebt ihre Zunge unter seiner Spitze durch.

Ich halte ihn in der Hand und schiebe sie nach vorn und wieder zurück. Sie schaut von unten zu mir heraus, hat den Mund geöffnet und streckt ihre Zunge spitzt heraus. Seine Spitze schlägt immer wieder auf ihrer Zunge auf und ich genieße das Gefühl zwischen Umgebungskälte und ihrere feuchten Körperwärme. Zwischendurch schluckt sie, mein Kopf macht daraus: „Na los Pseudorebell. Besorg´s Dir. Lass mich Deinen Schwanz lecken oder mach´s schnell, aber komm in mir“. Wie zur Bestätigung presst ihre Hand die rechte Brust aus ihrem Shirt. Ich schaue von oben auf sie und sehe ihren steifen Nippel. Ich fasse ihren Hinterkopf und dränge mich in sie als ich komme.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: