Selbst gemacht

Veröffentlicht 10/02/2013 von Pseudorebell

Es gibt eine gewissen Rotation in den Top X der Dinge, die ich gerade am liebsten mit Miss Universe tue. Jetzt gerade finde ich es wahnsinnig erregend, ihr zuzuschauen, wenn sie sich selber befriedigt. Sie wirkt so locker und grinst so herrlich zufrieden.

Letzte Woche im Stundenhotel musste sie sich ausziehen und meine Hose öffnen. Ich frage sie, ob sie meinen Schwanz mag und sie nicke. Ich frage, ob sie spüren kann, wie hart er ist und wie weich die Haut sich trotzdem anfühlt und sie bejaht. Ich sage ihr, sie soll ich setzten und sie schaut meine Erektion auf Augenhöhe an. „Darf ich ihn lecken“ fragt sie. Darf sie, aber eigentlich will ich etwas anderes. Nach drei oder vier Stößen in ihren Mund ziehe ich ihn raus und sie muss sich hinlegen. Erst hocke ich vor, dann lege ich mich lang hin und widme meiner Zunge ihrer Muschi. Ich ergreife ihre Hand, führe sie in die Nähe ihrer Klitoris und schaue aus nächster Nähe zu, wie sie sich streichelt. Meine Zunge dringt abwechselnd in sie ein und leckt an ihren Fingern.  Als sie gekommen ist frage ich.

„Na, bist gerade gekommen, ne?“.
Sie nickt.
„War´s gut?“.
Sie nickt wieder.
„Möchtest Du jetzt gefickt werden?“.
Nicken.
„Sag es!“.
Kein Wort.

„Na los, sag es!“ fordere ich und sie flüstert leise „Fick mich“. Ich knie wieder vor ihr, ziehe ihre Hüfte heran und dringe ein. Ihre Möse ist heiß und nass. Ich sage ihr, dass sie geil feucht ist, aber sie hat den Kopf zur Seite gedreht und genießt den Fick. Ich fasse ihre Hand und ziehe sie zwischen ihre Beine. Ganz mechanisch fängt sie an zu streicheln.

Wenn sie es sich selber macht drückt sie irgendwann ihren Rücken durch und zittert am ganzen Körper. Sie stöhnt laut und beißt in ihre Oberarme. Jetzt gerade tut sie das auch. „Na los, komm“ fordere ich und sie kommt.

Ich drehe sie auf die Seite, halte ein Bein nach oben und bin wieder in ihr. Sie mag es mit festem Griff in eine Position gezerrt und gevögelt zu werden und ich mag es, das zu tun und meine Kraft auszuspielen. Als ich sie zurechtgerückt habe führe ich ihre Hand wieder zwischen ihre Beine und wieder muss sie es sich machen. Sie kommt und ich frage

„schon wieder gekommen, ne“.
„Das sollte ich doch“ sagt sie unschuldig.
Oh ja Miss, genau das solltest Du Du hübsche Frau!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: