Dreipunkthaltegriff

Veröffentlicht 27/01/2013 von Pseudorebell

Es gibt Punkte an dem Körper dieser Frau, deren Berührung oft erstaunliche Folgen hat. Nach einer Stunde Spielen reckte mir neulich ihren entblösten Unterkörper entgegen und fordert mich auf, es ihr zu besorgen. Mein erster Griff gilt ihrem Arsch. Ich liebe diese Ansammlung von Muskeln und die Form, in die sie von ihr gebracht wurden treffen passgenau mein Begehrensschema.

Dann stoße ich zu und das erste was ich höre klingt nach Überraschung. So, als wüsste sie zwar, worauf sie sich einlässt, aber dann doch überrumpelt wird von Intensität. Ich rücke meine Knie zurecht und spüre, wie meine Erektion sich durch ihr Inneres wühlt. Wieder ein Stöhnen. Dann beginne ich mich zu bewegen.

Meine Linke hat ihren Platz schnell gefunden. Ich greife von hinten in ihre Leiste und muss nicht mehr machen, als mich dort festhalten. Ich drücke mit den Fingerkuppe, nicht mit der Spitze und bringe so Druck auf eine möglichst große Fläche. Miss Universe folgt der Bewegung, die meine Hand ihr auferlegt und hält die Augen geschlossen.

Meine Rechte erkundet sie. Ich streiche über ihren Rücken, halte die Muskeln ihrer Schultern fest, ziehe sie an den Haaren. Als ich sie in die andere Leiste greife stöhnt sie auf und fleht „Lass jetzt nicht los“. Davon werde ich angeheizt fester zuzustossen, sie allem Anschein nach auch. Ihr Oberkörper fährt auf und auf, ihr Arsch prallt gegen meine Hüfte und uns im Spiegel kann ich sehen, das ihre Titten vor und zurück schlagen. Dann ist der Moment der Wildheit überwunden.

Meine Rechte widmet sich ihrer Vorderseite und greift die rechte Brust. Mir ist bewusst, was ich damit anstellen kann und wie sehr es sie stimuliert – ich werde es ihr geben und sie darf sich nehmen, soviel wie sie möchte. Langsam richtet sie sich auf und plötzlich ist es so, wie ich es mir vorgestellt habe: Ich bin in ihr und pulsiere dort, halte ihr Becken fest und klammere ihre Brust. Sie sagt nichts sondern scheint still hinzuspüren. Als sie wieder nach unten kommt drückt sie sich erneut gegen mich und fordert „Fick mich mal anständig“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: