Hausfreund

Veröffentlicht 13/08/2012 von Pseudorebell

„Männer haben Affären, Frauen haben Hausfreunde“ heißt es.

Es ist Montag und Miss Universe hat nicht viel Zeit, eröffnet mir aber trotzdem die Möglichkeit auf einen Quickie vorbeizuschauen.

Ich stehe vor der Tür und hoffe, dass die Primärbeziehung nicht zu Hause ist. Sie ist es nicht. Wir schauen uns kurz an, kurzer Kuss und ich streife ihr die Klamotten runter. Miss Universe geht auf die Knie und leckt meine Eier. Wir waren heute in der Mittagspause darum werde ich nicht sofort hart. Sie lässt ihre Zunge an meinem Schwanz auf und ab gleiten und nimmt ihn in den Mund. Ganz tief und ich spüre, als sie nur noch ihre Zunge vor und zurück schiebt.

Jetzt will ich sie. „Hast Du nen Wunsch?“ frage ich. Sie hat keinen also lege ich sie auf die Couch und ziehe sie ganz nach vorn. Damir ihr Becken frei hängt. Ich kniee vor ihr und kann so ihr ficken und gleichzeitig ihre Titten streicheln. Sie liegt da, stöhnt, bäumt sich auf, gräbt die Hände in meinen Rücken. Ich zerre sie auf, sie muss sich vornüber auf den Tisch legen und ich gebe es ihr von hinten.

Wir sind fertig, ich streichle ihr über die Brust, küsse sie zum Abschied und bin wieder weg. Wie gern ich ihr Hausfreund bin!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: