Die Ausdehnung von Sex

Veröffentlicht 02/06/2012 von Pseudorebell

Wir machen das nun schon relativ lang. Es begann mit einmal alle zwei Wochen treffen. Das Stundenhotel gab uns einen geschützten Raum, in dem wir es miteinander tun konnten. Was wir taten, lässt sich ganz gut mit dem Wort Blümchensex beschreiben. Und der war gut, keine Frage. Neben Geschlechsverkehr vergibt Miss Universe die besten Blowjobs ever, ich liebe es ihre Pussy zu lecken und meine Zunge tief in ihr zu vergraben. Aber es gab unausgesprochene und definierte Grenzen. z.B. hatte ich mich darauf festgelegt sie nicht in den Arsch zu ficken.

Mit der Zeit weitete sich die Praxis aus, ich erinnere mich noch gut daran, als sie das erste Mal vor kniete und ich es ihr von hinten besorgte. Aber es bliebt vorsichtig und züchtig. Und es gab eine Zeit der Pause die Miss Universe mit einer Mail mit dem Inhalt „ich könnte nochmal“ beendete. Wir trafen uns und fickten. Aber etwas war anders. Ich weiß nicht, ob in ihr auch der Wunsch nach mehr gerade wach geworden war oder ob sie ihn schon immer mit sich herumtrug, ich wollte definitiv mehr.
Diesen Wunsch teilte ich per Mail mit. Ich wollte das Anal Tabu kippen. Warum? Diese Frau hat einen geilen Arsch. Fest, muskulös, ich liebe es, meine Hände darin zu vergraben und das alles führt einfach dazu, dass ich meine Schwanz in ihren Arsch stecken will. Und nicht nur meinem Schwanz. Ich werde wahnsinning geil, wenn ich mit meiner Zunge von der Pussy bis zum Rückeansatz lecken darf. Und auch wenn ich es nicht gedacht hätte: Es gab den dringenden Wunsch in mir, auf sie zu kommen. Ich will ihr Gesicht, Titten, Rücken und Pussy vollspritzen.

Wir haben langsam angefangen. Ich habe mich vor sie gestellt und sie hat mir den Schwanz geleckt. Beim ersten Mal anal waren wir sehr vorsichtig und wir haben drüber gesprochen. War wir heute machen, kann ich ohne Zweifel mit Porno bezeichnen. Ich zerre sie von einer Position in die nächste. Ich besorg ihr von hinten, von vorn, von der Seite. Sie setzt sich auf mein Gesicht und ich mich auf ihres. Ich knie auf ihr, besorge es mir selber und saue sie voll. Es gibt keine Hemmungen und es ist geil.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Die Ausdehnung von Sex

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: