Über Dir

Veröffentlicht 08/05/2012 von Pseudorebell

„Bind mich los, ich will Dich über Tisch da hinten legen“ ist alles, was ich an Überredungskunst brauche. Der Gürtel, der meine Handgelenke zusammenhält, wird losgefieselt. Ich komme ins Sitzten. Sie ist schon im Aufstehen begriffen, aber ich ziehe sie wieder an mich ran. Miss Universe stützt sich mit den Armen nach hinten ab und fickt mich. Ist es der Winkel, der es so gut macht? Ich weiß es nicht.

Miss Universe wandert mit wiegender Hüfte in die Ecke des Raums. Ich drücke eine Hand in ihren Nacken, die andere an Hüfte und klappe sie nach vorn. Mein Schwanz ist von der Behandlung unter ihr hart und zuckt. Also gebe ich es ihr. Nicht sanft und schon gar nicht mit Vorgeplänkel. Ich stosse so fest und tief wie möglich zu. Und das gefällt ihr, gerade habe ich doch schon wieder „mmm ist das gut“ gehört. Sie rutscht unter mir auf dem Tisch hin und her, angenehm ist das bestimmt nicht. Und jetzt kriegt sie den Gürtel vn vorhin zurück. Mit der flachen Hand schlage ich ihr auf den Arsch, so, dass es richtig schön knallt. Und nochmal. Auf ihrer weißen Haut zeichnen sich meine Finger ab, sieht aus wie ein Schmetterling.

Weiter. Ich drehe sie um, drücke ihre Beine weit auseinander und ficke sie weiter. So richtig gut ist es, inne zu halten. Ich lasse meine Hüfte kreisen und spüre mich selber, wie ich mich in ihr bewege. Orgasmusgarantie! Ich will aber noch nicht kommen, entferne mich und führe ihre Hand an meinen Schwanz. „Du reibst ihn jetzt solange, bis ich die vollspritzte“ sage ich – Miss Universe tut wie gewünscht und ich schaue ihr dabei zu, wie sie ihre Hand auf und ab bewegt.

Ich entziehe mich ihr und versorge wieder ihre Pussy. Und ganz von allein streichelt Miss Universe sich selber. Sie weiß, dass ich darauf stehe, Selbstbefriediung ist mit Sicherheit aber auch dabei. Wieder führe ich ihre Hand an meine Schwanz. Einen kontrollierbaren Cumshot gibt es nicht, als ich komme landet was auf meine Bauch, an ihren Beinen, auf ihrer Brust und auf dem rechten Oberarm.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: