Der Pseudorebell

Veröffentlicht 09/04/2012 von Pseudorebell

Ich bin ein Glückskind. In vielerlei Hinsicht. Mir hat es nie an etwas gemangelt, die Wahrscheinlichkeit, dass ich als Soldat in einen Krieg ziehen muss sind sehr klein und ich habe einen großen Haufen guter Freunde. Viele aus meiner Generation sind solche Glückskinder, trotzdem habe ich ein bisschen mehr abbekommen als andere.

Ich bin Teil des Paktes mit Miss Universe. Sie ist sexy, hübsch, intelligent, findet mich geil und ich begehre sie, für alles was sie zu bieten hat. Wir haben oft und viel Sex. Nicht irgendwelchen; es ist ausgelassen, wahnsinnig aufregend und unbeschreibbar gut.

Was macht es also aus?  Ich bekomme alles, was ich möchte. Wenn ich Miss Universe eine Stunde lang auf ihren Knien vor mir, und meinem Schwanz in ihrem Mund haben will, dann kriege ich das. Und wenn ich Lust habe, sie auf den Rücken zu legen, von dort auf die Seite zu drehen, es ihr danach von hinten zu besorgen, ihr heiße Pussy lecken, die sie mir bereitwillig entgegenstreckt, mir einen blasen zu lassen und am Ende in ihr Gesicht zu kommen, dann geht auch das. Ich fordere Miss Universe auf, mich zu beißen, wenn ihre heiße Zunge über meine Brust fährt, weil ich es geil finde. Ich stelle mich ihren Bedürfnissen zur Verfügung. Sie darf mich ausnutzen und sich holen, wie und so oft sie es möchte. Ich werde scharf, wenn sie auf meine Brust einschlägt oder Striemen mit ihren Fingern hineingräbt. Ich steh drauf, das sie mir ins Gesicht schlägt, wenn sie über mir ist und mich fickt.

Nicht zu vergessen ist der sog. Ego Boost. Wir haben nicht nur fantastischen Sex, wir reden auch darüber, wie gut es ist und wie geil der jeweils andere ficken kann. Das führt dazu, dass ich ein stark gesteigertes Selbstbewusstsein vor mir her schiebe. Ich fühle mich sexy, trage das in die Welt und bekomme von allen Seiten Echos zurück. Noch nie bin ich so oft von fremden Frauen angeschaut oder angesprochen worden. Einen Ego Boost sollte sich jeder zulegen.

Und es geht immer noch mehr. Miss Universe und ich können zusammen feiern gehen. Wir streifen durch die Bars dieser Stadt, immer auf der Suche nach einer Kandidatin für Project Threesome. Wir haben ungeniert und ausufernd Spaß, lachen zusammen, trinken zusammen, tanzen zusammen. Es ist, wie ein Hauptgewinn, fucking damn special und verdammt nochmal real.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Der Pseudorebell

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: