Vorspiel

Veröffentlicht 27/03/2012 von Pseudorebell

18:00 Uhr, wir sind im Stundenhotel. Und wir sind hier, weil wir Sex miteinander haben WOLLEN. Wie immer fiebere ich dem schon den ganzen Tag entgegen. Wir haben zuvor ein paar Mails ausgetauscht und steigern damit die Vorfreude nochmal. Jacke aus, Schuhe aus – und dann steht sie vor mir.

Heute wartet Miss Universe auf Aktion. Ich gehe auf sie zu, dränge mich nah an sie ran und streiche ihr durch den Nacken. Sie mag das und ich höre leises Stöhnen, weil sie es so mag. Ich beuge mich zu ihr runter und küsse sie. Erst nur ganz leicht. Meine Zunge spielt ein wenig mit ihren Lippen und ich spüre, wie ich hart werde. Dann kriegt sie einen richtigen Kuss. Der dauert lange, wir neigen unsere Köpfe und saugen an unseren Zungen. [Mein Gott, kannst Du gut küssen Miss.] Ich ziehe mein Shirt über den Kopf und sie küsst mich auf die Brust, spielt mit ihrer Zunge an meinen Nippeln und beißt ganz leicht zu. Ich bedeute ihr mich wieder zu küssen und presse meine Hand auf ihre Brüste. Sie sind wunderbar. Genau meine Größe und so richtig schön fest.

Sie trägt ihre Oberteile immer mit dem obersten Knopf offen, reckt bereitwillig die Arme nach oben und ich lifte ihr Shirt über ihren Kopf. Ich öffne ihren BH und streife erst den linken, dann den rechten Träger runter. [Du bist so hübsch Miss Universe.] Wieder küsse ich sie und streichle ihre Brüste. Ich halte ihren Nippel zwischen Daumen und Zeigefinger und drücke ein bisschen fester zu und sie werden sofort hart. Jetzt spielt sie mit ihrer Hand in meinen Schritt. So langsam halte ich das nicht mehr aus. Sie öffnet meinen Gürtel, zieht die Hose runter und küsst ihn durch meine Shorts. Zentimeterweise fällt auch die, sie nimmt meinen Schwanz in die Hand, drückt ihn nach oben und leckt meine Eier. [Oh, ist das geil]. Dann nimmt sie ihn in den Mund und verpasst mir einen ihrer sensationellen Blowjob.

Wenn sie jetzt nicht aufhörst, komme ich – sofort. Ich drücke sie weg und werfe sie damit aufs Bett, streife ihr die Hose runter und bin über ihr. Mein Schwanz berührt ganz leicht ihre Pussy und ich küsse ihre Brüste. Ich rutsche langsam nach unten, fahre mit der Zunge über den Venushügel und lecke danach ihre Lippen. Sie kippt ihr Becken nach hinten, also will sie mehr. Ich rutschte tiefer und gebe es ihr.

Advertisements

2 Kommentare zu “Vorspiel

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: